facebook twitter

ruby rubacouri

Biografie/About me

Ruby Rubacuori wurde am 11. November 1992 in Marokko als Karima el-Mahroug geboren.
Ihre Eltern zogen dann nach Italien, wo sie in Letonjanni, einem kleinem Dorf in der Provinz Messina, aufgewachsen ist.

Mit nur 14 Jahren verlies Ruby, die sich ab sofort Ruby Rubacuori („die Herzensdiebin“) nannte, ihr Elternhaus.
Ab sofort war Ruby auf sich alleine gestellt und arbeitete als Zimmermädchen, Bauchtänzerin und Kosmetikern um ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Ruby hat bereits mit jungen Jahren Gewalt an ihrem eigenen Körper und an ihrer Seele erfahren und ertragen müssen.

2010 dann die Kehrtwende in ihrem Leben. Sie lernte den italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi kennen. Mit mehreren Personen wurde getanzt, gefeiert und gesungen.
Für viele war dieser Umstand, Grund genug ihre eine Affäre mit dem Ministerpräsidenten anzudichten.

Ab diesem Zeitpunkt stand Ruby im Mittelpunkt der internationalen Presse und ist zu einer der interessantesten Persönlichkeiten in Europa geworden. Der Medienrummel rund um Ihre Person reißt nicht ab.

2011 wurde die italienische Schönheit vom bekannten Wiener Baulöwen Richard Lugner als sein Ehrengast am Wiener Opernball, österreichischem Staatsball, eingeladen. Sie folgte vielen bekannten Persönlichkeiten wie Paris Hilton, Sophia Loren, Joan Collins und vielen anderen in der Loge.
Hunderte Journalisten aus der ganzen Welt berichteten über die Erscheinung Rubys am Wiener Opernball. Das Medienereignis wurde zum Spektakel.

Aktuell arbeitet Ruby mit ihrem österreichischen Manager Helmut Werner an einer Autobiografie, einer Aufarbeitung der Geschehnisse im Leben von Ruby und an einer Musikproduktion welche dieses Jahr noch erscheinen soll.

Ruby und Ihr Verlobter Luca Risso freuen sich auf ihr erstes Kind. Ein Sohn wird Ende Dezember 2011 erwartet. Dann hat Ruby das was sie nie hatte, sich jedoch immer gewünscht hat – ihre eigene kleine glückliche Familie…